KUNSTVEREINDUISBURG
 
AKTUELLE AUSSTELLUNGEN
AUSSTELLUNGSVORSCHAU
AUSSTELLUNGSRÜCKBLICK


PROJEKTE


DOKUMENTATIONEN


PRESSE


DER VEREIN


KONTAKT


IMPRESSUM


DATENSCHUTZ


FLUCHTPUNKT VII / 2017
meine Sprache
wovon ich rede – wenn ich rede
Hans-Jürgen Vorsatz
24. August – 29. September 2019

"Alles, was Form hat, ist der Zeit unterworfen.
Sie ist mitnichten unendlich, zeigt aber in gewissen Grenzen beträchtliche Wirkung. Die Zeit wird alles richten."
Hans-Jürgen Vorsatz

Ausstellungseröffnung: Freitag, 23. August, 19h
Es sprechen:
Herbert Gorba, Kunstverein Duisburg
Thomas Krützberg, Kulturdezernent der Stadt Duisburg
Daniel Koch, Kurator



  Während des Offenen Ateliers am 28.09. und 29.09.2019, ist der Künstler mit seinen Arbeiten in der GroßenGalerie des Kunstvereins präsent.

Reguläre Öffnungszeiten: Fr, Sa: 17h – 20h
So: 14h – 18h und nach Vereinbarung






Mitglieder des Kunstverein Duisburg stellen aus


Im Rahmen des Projekts Kunstverein Transit:
Kunstverein Duisburg zu Gast im Kunstverein Landshut
13. 07. - 04. 08 2019

Landshuter Zeitung, 26. Juli 2019: Es wogt und fließt und plätschert. >>>




Brigitte Stüwe | RENAISSANCE MITte

Eröffnung der Pflanzen-Installation und Mitbring-Picknick:
Samstag, 15. Juni, 11 Uhr am Westwall in Dorsten

Einführung: Sabine Bachem, Virtuell-Visuell e.V.
Musikalische RENAISSANCE MITte mit Irmke von Schlichting, Sopranistin
Gegen Mittag Grußwort des Bürgermeisters Tobias Stockhoff

 


Inspiriert durch die Knotenhecken der Renaissance-Gärten wird eine Einsaat aus Bienenweide, Kornblume und Lein für einen Sommer den Grünstreifen vor der Dorstener Stadtmauer in ein Insektenfreundliches Blühareal mit einem blauen Muster verwandeln. So wie die Renaissance-Gärten als Kunstwerke die Natur in die bürgerliche Welt holten, so holt die Installation den Artenschutz in unser Leben und unser Bewusstsein. Ästhetik und Natur bilden eine Einheit. Ab Mitte Juni wird das Blühmuster von erhöhtem Standort an der Stadtmauer zu betrachten sein. Während des gesamten Wachstumsprozesses sehen die Bürger dem Entstehen der Installation zu: Vom brauen Erdstreifenmuster über zartgrüne Pflänzchen über blaue Blütenpracht bis zu flachsgelbem Vergehen der Pflanzen.

Das Projekt wurde initiiert durch die bürgerschaftliche Arbeitsgruppe Biodiversität im Stadtteilbüro und wird mit EU-Mitteln gefördert durch den Bürgerfonds Wir machen MITte – Die integrierte Entwicklung der Innenstadt Dorsten.


Mein Blick auf „Das junge Rheinland“ – Die Sammlung Günter Krusch

Eröffnung Samstag, 4. Mai 2019, 15 Uhr
Museum Voswinckelshof im stadthistorischen Zentrum
Elmar-Sierp-Platz 6, 46535 Dinslaken

Grußwort und Eröffnung:
Dr. Michael Heidinger, Bürgermeister

Einführung:
Dr. Peter Theißen, Günter Krusch

Musikalische Begleitung: Elena Lebedeva

www.stadtmuseum-dinslaken.de >>>