KUNSTVEREINDUISBURG
 
AKTUELLE AUSSTELLUNGEN
AUSSTELLUNGSVORSCHAU
AUSSTELLUNGSRÜCKBLICK


PROJEKTE


DOKUMENTATIONEN


PRESSE


DER VEREIN


KONTAKT


IMPRESSUM


DATENSCHUTZ



Wegen des Virus (SARS-CoV-2), seiner Verhütung und Verbreitung, setzt der Kunstverein Duisburg nach reiflicher Überlegung seine im Rahmen der laufenden Ausstellung vorgesehenen Veranstaltungen und Öffnungszeiten bis auf Weiteres aus.
Vor dem Hintergrund einer nicht vorhersehbaren Entwicklung betrifft das bezogen auf die unten genannte Ausstellung insbesondere die Midissage mit einer Kuratorenführung am 15. März und die Finissage mit einem Publikumsdialog am 5. April 2020.
Die Stadt Duisburg hat am 15.03.2020 per Allgemeinverfügungen alle Veranstaltungen bis zum 10. April 2020 untersagt.
>>>
Über die Normalisierung der Öffnungszeiten werden wir Sie bei Zeiten informieren.
Rückfragen stellen Sie bitte per Mailkontakt unter der Mailadresse info@kunstverein-duisburg.de



SCHAUPLÄTZE
Soloausstellung mit Arbeiten des Malers Udo Scheel
29. Februar - 5. April 2020

Eröffnung: 28. Februar 2020 | 18h
Herbert Gorba, Kunstverein Duisburg | Sören Link, OB der Stadt Duisburg
Peter Withof im Gespräch mit Udo Scheel

15. März: Midissage mit Kuratorenführung | 5. April: Finissage mit Publikumsdialog

  • Schauplatz, 200 x 400 cm, Öl auf Leinwand, 2018.
  • Patroille, 200 x 400 cm, Öl auf Leinwand, 2016.
  • Vater, Mutter, Kind, 200 x 400 cm, Öl auf Leinwand, 2016.
  • Spiegelverkehrt, 200 x 400 cm, Öl auf Leinwand, 2019.
  • Ausstellungsansicht/Foto: Peter Withof.
  • Udo Scheel/Foto: Ilse Wecker.
Geboren im maritimen Wismar, war Udo Scheel bis 2005 Rektor und Professor für Malerei und Grafik an der Kunstakademie in Münster. Sein Einsatz wurde nachhaltig, war keiner Schule verpflichtet und wurde zu einem Alleinstellungsmerkmal der KA Münster. Die öffentliche Ehrung seiner Arbeit um das kulturelle Leben und die Förderung künstlerischen Nachwuchses war konsequent.
Udo Scheels Themen sind Mann und Frau in wechselnden Konstellationen. Alltagsgegenstände wie ein Konzertflügel und Maritimes zählen zu seinem motivischen Repertoire. Assoziationen gehören zum Betrachter, nicht zum Bild, sagt der Künstler. Das stärkt die Stellung des Bildes im Verhältnis von Künstler, Werk und Betrachter. Das Bild selbst ist die Botschaft und Schauplatz eines offenen Angebotes. Damit eröffnen sich Fragen der Rezeption, hier der Beziehung von Werk und Betrachtenden.

Udo Scheel >>>

Kuratur: Peter Withof

Öffnungszeiten: Fr, Sa 17h - 20h, So 14h - 18h und nach Vereinbarung







Mitglieder des Kunstverein Duisburg stellen aus
augenblicke | Thorsten Kasel | 6. März - 28. Juni 2020

Eröffnung: Freitag, 6. März, 19h
Es sprechen: Herbert Gorba, 1. Vorsitzender Kunstverein Duisburg; Thomas Krützberg, Kulturdezernent der Stadt Duisburg
Im Kunstdialog: Herbert Gorba und Thorsten Kasel
Musikalische Begleitung: Paulina Borchert, Klavier


Put me out of my misery!, 2020

Zur Kunst von Thorsten Kasel
[...] Thorsten Kasel bearbeitet das öffentliche Gesicht des Privaten, mit dem wir uns (all-)täglich präsentieren und inszenieren – ob in der realen Welt oder in Form eines „Doubles“ mittels Fotografie oder Videotechnik. [...]
Thorsten Kasel treibt ein Spiel mit dem „da sein“ und „nicht da sein“, mit Körperlichkeit und Abbild, mit dem „Double“ der Fotografie und der Materialität von Leinwand und Farbpigment. Der Vermischung von Realität und virtueller Welt, von privater Sphäre und Öffentlichkeit entspricht auch sein Werkprozess, in dem er die digitale Technik mit dem Handwerk der Malerei selbstverständlich verbindet. [...] Sabine Bazan
Zum kompletten Text >>>


Eine Kooperation der Duisburg Kontor Hallenmanagement GmbH und des Kunstverein Duisburg e. V.
Tagungsbereich im City Palais, König-Heinrich-Platz, 47051 Duisburg | Mo - Fr: 9h - 16h, ausgenommen geschlossene Veranstaltungen
10% des Verkaufserlöses gehen als Spende an Nils Petersen und sein Projekt KarmaRiders.






ZEITENWENDE | Dorothee Impelmann | 13. Oktober 2019 - 22. März 2020

Eröffnung: Sonntag, 13. Oktober, 11h
Begrüßung: Katja Weiss, General Mangaer NH-Hotel Oberhausen
Grußwort: Klaus-Dieter Broß, Bürgermeister Stadt Oberhausen; Petra Schiffmann, 1. Vorsitzende Tafel Oberhausen e.V.
Einführung: Dirk Palder, tOG-vor-Ort. Musikalische Begleitung: Thora Blue
Künstlergespräch: 26.01.2020, 11h.



NH-Hotel Oberhausen, Düppelstraße 2, 46045 Oberhausen
10% des Verkaufserlöses werden zugunsten der Oberhausener Tafel e.V. gespendet.